Sie sind hier: Willkommen Familienwappen Auszug aus dem Wappen "Herbarz Polski" von Uruski
Benutzerspezifische Werkzeuge

Auszug aus dem Wappen "Herbarz Polski" von Uruski

Übersetzung aus dem polnischen v. Gerd P. v. Piwkowski 19.02.2011

Auszug aus dem Wappenbuch  „Herbarz Polski“ von Uruski

P I W K O – des Wappens Abdank

In Kleinpolen, Pawel und Mikolaj, Gutsherren des Dorfes Gluchòw und N. aus Zastepòw, Gutsherr des Dorfes Czechòw, bei Lublin, gegen 1470, erwähnt im Lib.Benef (Abkürzung unbekannt)

P I W K O – des Wappens RADWAN

Im nördlichen Mazowsze (Masowien) sie haben auch den Namen Piwkowicz benutzt. Marciej und Feliks, verheiratet mit Zofia Baczewska - des Wappens Lubicz, 1554. Mikolaj, verheiratet 1653 mit Cecylia Sobiekurska – des Wappens PORAJ. Wojciech, Mundschenk von Braclaw, hat 1697 die (Königs)-Wahl mit dem Woiwoden von Krakau unterzeichnet.

Floryan, Sohn von Jan-Stanislaw, 1709. Ignacy, Ludwik, Kammerherr von Stanislaw August, und Jan, Mundschenk von Braclaw, Söhne von Antoni, Mundschenk von Braclaw und Elzbieta Zolczynska – des Wappens Lubicz, 1779 (Akten von Lomzyns, Lomzynsk, Wyr, - Abkürzung unbekannt, des Tribunals von Lublin)

 P I W K O – des Wappens TRABY (Horne, Trompeten, Tromben u.ä.)

Jerzy Janowicz, Amtsbote des Kreises Wilno, 1590,

(Wittig, Unbekannter polnischer Adel)

 

Freiherr von Piwkowski– Wappen Kosemczyk

Tomasz ist Vogt der Gemeinde Zgagow, bekommen hat er die Nobilität (Adel)

(06.03.1836) und wahrhaftig gehört er zum titulierten Adel im Königreich im Jahre 1844.

(geb. 1789 in Biala)

(Spis Szlachty Wars. 1851) (Urus. T. XIV S. 52)

Familien-Archiv

 

Freiherr Franciszek Piwkowski, Gutsherr zu Goscimirz in der Provinz Pultusk im Jahre

1858 (geboren 29.01.1823 in Biala). Bekam 1844 erneut den Adelstitel.

(Urus. Rod. Herb. Szla. Bd. XIV S. 52)

Legitimiert im Königreich Polen (Spis Szlachty Wars. 1851 S. 185)

Artikelaktionen
« November 2019 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930